Sie sind hier: Über uns » Konzept » Die Zielsetzung

Die Zielsetzung

Im Rahmen einer kundenorientierten Arbeit ergeben sich folgende Anforderungen an die Zielsetzung:

  • möglichst präzise Formulierungen von Wirkungszielen, die man erreichen möchte,
  • Orientierung der Angebote an den Bedürfnissen der Senioren im Einzugsbereich,
  • regelmäßige Durchführung von Wirkungskontrollen,
  • Anpassung der Konzepte und Inhalte der Arbeit an sich verändernden Bedürfnissen der Senioren und Seniorinnen.

Übergeordnete Zielsetzung ist, eine Stabilisierung oder Verbesserung der physischen, psychischen und sozialen Situation von Senioren zu bewirken. Die Umsetzung dieser Zielsetzung muss sich an den Wohn- und Lebensbedingungen der Senioren und Seniorinnen orientieren. Konkrete Wirkungsziele in diesem Sinne sind

  • die Förderung von Kommunikation, das heißt, den Senioren und Seniorinnen die Gelegenheit geben zum Gespräch und zum Erfahrungsaustausch
  • Angebote zur Förderung von Körper, Geist und Seele
  • die Aktivierung des Erfahrungswissens von Senioren und Seniorinnen
  • Selbsthilfepotenziale von Senioren und Seniorinnen durch entsprechende Angebote fördern
  • soziale Netze schaffen beziehungsweise zu verstärken
  • Wege der Information und Beratung aufzeigen und durch eine Vernetzung der Angebote optimale Hilfen in der jeweiligen Lebenssituation zu geben
  • Bestimmte Zielgruppen – zum Beispiel demenzkranke beziehungsweise isoliert lebende Senioren und Seniorinnen – sollen eine adäquate Hilfe erfahren.

Ziel der Arbeit ist in erster Linie ein kundenorientiertes Angebot zu schaffen. Die Kundenorientierung bedeutet, dass jeder Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen einen Raum finden soll. Das Angebot wird hier möglichst wenige Vorgaben machen, sondern Raum bieten auch für die Entfaltung eigener Aktivitäten und das Einbringen eigener Interessen. Für die Besucher, die jedoch interessiert sind an einem vorgefertigten Angebot teilzunehmen, wird auch eine entsprechende Angebotspalette bereitgehalten.